Dienstag, 15. August 2017, morgens 8:30 Uhr, Turnhalle Verna: Gespannt warteten 40 Schülerinnen und Schüler der neuen 5. Klassen darauf, was sie nun an der Ohetalschule erwarten sollte.

artikel

Und es erwartete ihre Eltern, Großeltern und sie selbst einiges: Die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen hatten gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen und der Unterstützung einzelner Schüler aus der 8. Klasse ein abwechslungsreiches Programm aus einem Akrostichon zum Wort „Ohetalschule“, Tanz und Gesang zusammengestellt. Außerdem stellten Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse das Patentamt vor. Auch Frau Rohstock, Schulleitung, kam zu Wort, die sich in ihrer Rede auf den zuvor verlesenen Text „Der Ernst des Lebens“ bezog. Hierbei sprach sie vor allem die Eltern an und blickte gemeinsam mit ihnen auf die einzelnen Lebensstationen ihrer Kinder zurück. Die Zeit als Kleinkind, in welcher die Kinder durch viel Lob in ihrem Handeln bestärkt wurden. Auch jetzt während des Schulwechsels bräuchten die Schüler vertraute Personen, die ihnen das Gefühl geben, dass sie in Ordnung seien, so wie sie sind und dass sie jeder Zeit Unterstützung bekämen. Treffend beendete Frau Rohstock ihre Rede mit folgenden Worten: „ Keine Pflanze wächst schneller, wenn wir daran ziehen – wir können sie nur liebevoll pflegen.“ Anschließend kamen die Klassenleiter der Klasse 5a (Frau Schöneweis und Herr Hempler) sowie die Klassenlehrerin der Klasse 5b (Frau Mattheis) auf die Bühne, um ihre neuen Schülerinnen und Schüler jeweils mit einem beschrifteten Stein als Symbol für Stärke und Gemeinschaft willkommen zu heißen. Zum Schluss fand dann ein erstes Kennenlernen in den jeweiligen Klassenräumen statt. Weitere Bilder von der Aufnahmefeier gibt es unter dem Menüpunkt "Bilder".