Auf ungewohnte Art und Weise wurden die Besucher des Tages der offenen Tür am vergangenen Samstag an der Ohetalschule begrüßt. 16 Schülerinnen und Schüler standen auf einer Bühne, Mikrofone in der Hand, Gitarren umgehängt, Schagzeugstöcke fest im Griff, die Hände über den Tasten der Keyboards. Das Lampenfieber der jungen Musiker schien greifbar. Das Projekt Rockband,  finanziert durch die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, trug die drei Stücke „Applaus Applaus“, „ Numb“ und „Halleluja“ vor. Das Publikum reagierte begeistert und verlangte nach Zugaben.

Am Montag zuvor trafen sich die Kinder zum Auftakt einer arbeitsreichen Woche. Ihnen zur Seite standen vier Musiklehrer, welche die Ohetalschule dank der Kulturstiftung der Kreissparkasse Schwalm-Eder engagieren konnte.

Bandprojekt2016

Von links: Michael Schiel, Leon Hofmann, Yashar Busch, Florian Kugler, Justin Schmidt.

Michael Schiel, Stephan Haus und Manuel Spahn von der Rock- und Popwerkstatt Alsfeld und Neukirchen vermittelten den Nachwuchsmusikern Kenntnisse an den Instrumenten Bass, Gitarre, Schlagzeug und Keyboard. Karin Hehr, eine Stimme der überregional bekannten Band „Take Five“ nahm sich der Sängerinnen an. In einer intensiven Woche studierten die verschiedenen Gruppen die genannten Lieder ein und übten sie schließlich gemeinsam auf der Bühne. Immer wieder wurde an einzelnen Teilen gefeilt, jedes Details besprochen und wiederholt. Manchen Teilnehmer beschlich zwischendurch das Gefühl, dass man das Pensum nicht schaffen kann. Zu gering war noch das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Doch die Dozenten konnten diese Zweifel zerstreuen und die Kinder fit für ihre Zeit auf der Bühne machen.

Am Ende der Woche stand der beschriebene, gelungene  Auftritt. Zurück blieben eine beeindruckte Zuhörerschaft und Dozenten, die stolz auf ihre Schützlinge waren. Und natürlich junge Menschen, die sich einer Herausforderung gestellt, sie gemeistert haben und deren Interesse an der Musik hoffentlich bestehen bleibt.